Anfang

Ein Lärmangriff      mit hoher Lautstärke wirbelt die feinen Härchen der Hörzellen durcheinander und haut sie regelrecht um. Im Innenohr sieht es dann aus wie auf einem Kornfeld nach einem Wirbelsturm. Die Härchen können sich selten aus eigener Kraft wieder aufrichten, sie bleiben liegen und unter ihnen sterben die Zellen ab.

Abgestorbene Hörzellen können nicht mehr nachwachsen!     Solche Schädigungen im Innenohr lassen sich nicht reparieren. Es entsteht ein Bereich, in dem wir keine Schallwellen mehr wahrnehmen können. Das heißt, ab sofort gibt es bestimmte Frequenzen, die wir nie wieder hören werden. Wir haben „Löcher in unserer Hörwahrnehmung!“

Ende
Ohren spitzen lohnt sich
 -> 
Home ->  Lexikon ->  Hören und Sprechen ->  Gefährdetes Gehör